Bill Gates wird mehr als eine Milliarde US-Dollar in öffentliche Schulen investieren – aber er muss aus dem Fehler von Mark Zuckerberg lernen


  

    
       Bill Gates Mark zuckerberg Freunde "data-mce-source =" Beck Diefenbach / Reuters "data-link =" http://pictures.reuters.com/archive/ZUCKERBERG-PHILANTHROPY--S1BEUCQECZAB.html "/> <span class=
         Beck
  Diefenbach / Reuters

      

    
  

  

  •        Bill Gates gab bekannt, dass er mehr investieren würde
        als 1,7 Milliarden US-Dollar in der öffentlichen Bildung

        
  •     

  •        Mark Zuckerberg investierte 100 Millionen US-Dollar in Newark
        Öffentlichen Schulen im Jahr 2010 und es wurde weitgehend als eine
        Scheitern.

        
  •     

  •        Tore will Schulen und Erzieher, um die
        Prozess.

        
  •   


Bill Gates finanziert eine massive Investition in Bildung, Verpfändung
  mehr als $ 1,7 Milliarden an öffentlichen Schulen, The Washington Post
  berichtete
.

  

  Gates war lange Zeit Vordenker bei der Verbesserung der Schulergebnisse
  durch die Bill and Melinda Gates Foundation, wo er
  investierte mehr als 3,4 Milliarden US-Dollar in die öffentliche Bildung in den USA,
  nach der Post.

  

  Doch die aufsehenerregende Summe seiner neuesten Investition geht zurück auf
  eine weitere Tech-Titan-Investition in öffentliche Schulen – eine
  das war weitgehend ein Versagen.

  

    
      Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg spricht auf der jährlichen Facebook-F8-Entwicklerkonferenz in San Jose, Kalifornien, USA, am 18. April , 2017. "/>
         Facebook
  Gründer und CEO Mark Zuckerberg.

         Stephen Lam / Reuters Diese Seite drucken
      

    

  

  

   Mark Zuckerberg hat gespendet
  100 Millionen US-Dollar nach Newark, New Jersey
scheitern öffentliche Schule
  System mit der Absicht, die Schulen in fünf
  Jahre.

  

  Die Ziele, die Zuckerberg erreichen wollte – eine Reihe von
  Reformen, die Newark zu einer Vorbildstadt für Bildungsreform machen würden
  – waren weitgehend geschwenkt, und mehrere Quellen rissen in Newark
  Öffentliche Schulen für verschwenden seine
  Geld
und nicht auf eines der Ziele, die es
  erreichen.

  

  Kritiker argumentierten auch, die Strategie von Zuckerberg sei top heavy, done
  schnell und ohne Eingabe von Eltern oder lokalen Administratoren,
  wer könnte eine Anleitung zur Verfügung gestellt haben, wie die Änderungen spielen würden
  unter der Gemeinschaft.

  

  Nach seinem sogenannten Fehler in Newark schien Zuckerberg
  eine andere Strategie zur Beeinflussung positiver Veränderungen in
  Schulen. 2014 verpflichtete er 120 Millionen US-Dollar für die Schule
  Bezirke
rund um die San Francisco Bay Area, mit Schwerpunkt auf
  Reform auf der Ebene der Gemeinschaft, anstatt eine schwerfällige,
  Top-down-Ansatz, wie der Newark-Reformplan beschrieben wurde.

  

  Tore werden mehr als zehnmal so viel investieren wie Zuckerberg
  Newark. Er scheint sich der Notwendigkeit bewusst zu sein, die Schule zu engagieren
  Gemeinschaften in dem Prozess, unter Hinweis darauf, er will Schulen und Erzieher
  nach dem Post zu fahren.

  

    
       Bill Gates "Daten-mce-Quelle =" Eric Vidal / Reuters "/> <span class=
         Bill Gates.
         Eric
  Vidal / Reuters

      

    

  

  

  "Die eigentliche Taktik über großartige Lehre, über die Reform der
  Zeitplan, wie man Schüler bekommt, die auf dem richtigen Weg sind – die
  wird von den Schulen selbst angetrieben werden ", sagte Gates vor einem
  Publikum in Cleveland, Ohio, nach der Post. "Wir werden
  Menschen kommen zu uns mit den Ansätzen, von denen sie denken, dass sie funktionieren werden
  für sie in ihrem lokalen Kontext. "

  

  Gates, der reichste Mann der Welt, war an der Spitze
  einige der größten Ideen in der Bildung, wenn manchmal gleichermaßen
  unpopulär. Er investierte stark in den Gemeinsamen Kernstaat
  Standards
die kontroverse Reihe von landesweiten Bildung
  Standards, die fast alle 50 Staaten in das Gesetz unterzeichnet haben.

  

     Nach fast universellem Lob und der Verabschiedung der
  Standards im Jahr 2010 gab es seither ebenso schnelle Gegenreaktionen
  gegen die Standards auf beiden Seiten des Ganges.