Warum das Durchbrechen von Hierarchien das Beste aus Talent herausholen kann



<div _ngcontent-c14 = "" innerhtml = "

Der Abbau von Hierarchien ist der Schlüssel zum GeschäftserfolgGetty

In einer Zeit, in der sich künstliche Intelligenz und Automatisierung am Arbeitsplatz ausbreiten und Unternehmen flexibler auf sich ändernde Umgebungen reagieren müssen, ist es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, über wirksame Strukturen zur Optimierung von Prozessen zu verfügen. Da das Rückgrat eines erfolgreichen Unternehmens das Talent des Unternehmens ist, müssen Unternehmensleiter sicherstellen, dass sie ein gesundes Arbeitsumfeld bieten, um die bestmöglichen Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Blick über die Schichten

Traditionell sind die meisten Unternehmen nach starren Hierarchien aufgebaut, wobei Nachwuchskräfte Manager und Manager an Abteilungsleiter usw. berichten. Während sich unsere Arbeitsweise jedoch verändert, werden diese Strukturen in Frage gestellt. Einige Unternehmen beginnen, die Managementschichten vollständig zu entfernen, sodass die Entscheidungsfindung autonomer wird und sie schnell auf Marktveränderungen reagieren können.

Unternehmen, die nach Talenten suchen, um die Strategie voranzutreiben, werden sich von den hierarchischen Organisationen der Vergangenheit sehr unterscheiden, da sie mit vielen Schichten ineffektiver Manager belastet sind. Unternehmen, in denen Mitarbeiter selbst entscheiden können, welchem ​​Team sie beitreten möchten oder welches Projekt sie gerne besitzen würden, würden sie befähigen, härter zu arbeiten und Innovationen zu schaffen. alle Ergebnisse, die dem Geschäft zugute kommen würden.

Anstatt Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb einer organisierten Hierarchie zuzuweisen, sollten Unternehmensleiter stattdessen nach Teams suchen, die es ihnen ermöglichen, ihre eigenen Ziele zu definieren. Auf diese Weise können sie sich in einer von leitenden Führungskräften geleiteten Richtung so entwickeln, dass sie die Stärken der Organisation und ihrer Mitarbeiter nutzen.

Wenn sich zu viele Personen melden, oder wenn das Unternehmen beispielsweise mehr technisches Fachwissen benötigt, ist es effizienter, eine Rolle in zwei zu teilen oder außerhalb des Unternehmens nach Fachwissen zu suchen. Dadurch können Unternehmen effizient und effektiv bleiben, ohne unnötige Managementebenen hinzuzufügen, die häufig dazu dienen, Prozesse zu verlangsamen und die Effizienz zu reduzieren.

Für Führungskräfte ist es auch wichtig, Talente außerhalb des Unternehmens einsetzen zu können. Auf diese Weise kann die Organisation von besserem Fachwissen oder technischer Beratung profitieren. Billigentwickler beispielsweise könnten außerhalb Europas besser gefunden werden und sind in vielen Fällen für die anstehende Aufgabe besser geeignet. Daher ist es für Unternehmen entscheidend, in externe und nicht nur in interne Talente zu investieren.

Zusammenarbeit und Kommunikation fördern

Unternehmer sollten auch eine offenere Kultur schaffen, in der Ideen auf allen Ebenen ausgetauscht und flexibles und entferntes Arbeiten gefördert werden können. Diese Art der kollaborativen Kultur bedeutet, dass die einzelnen Mitarbeiter mehr Kontrolle über ihre Aufgaben und Rollen innerhalb einer Organisation haben und sich daher mehr befugt fühlen, wenn nötig außerhalb des Büros zu arbeiten. Unternehmen können von der Einstellung einer breiteren Palette von Talenten profitieren, da die Arbeitszeiten individuell angepasst werden können.

Mit einer solchen Vielfalt an kollaborativen, flexiblen Arbeitstechnologien, die es den Mitarbeitern ermöglichen, jederzeit und an jedem Ort miteinander in Kontakt zu treten, werden gute Unternehmensführer solche neuen Tools einsetzen, die die Vernetzung von Arbeitern fördern. Diese Technologien verbessern die Kommunikation zwischen Arbeitnehmern und schaffen eine Umgebung der Zusammenarbeit. Außerdem werden die Mitarbeiter dazu ermutigt, über die üblichen Hierarchien hinaus zusammenzuarbeiten.

Physisches Layout

Das physische Layout von Arbeitsplätzen sollte ebenfalls neu gestaltet werden, um die Umstellung auf ein weniger hierarchisches Modell zu unterstützen. Mark Zuckerberg von Facebook beispielsweise arbeitet bekanntlich in einem Großraumbüro in unmittelbarer Nähe zu jüngeren Kollegen. Unternehmen würden daher von der Einrichtung von Arbeitsplätzen in Gruppen profitieren, um eine stärkere Teaminteraktion und Kommunikation über die Ebenen der zuvor festgelegten Hierarchie hinweg zu fördern.

Um effizient zu bleiben und das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens zu maximieren, müssen sich Unternehmensführer in Richtung flacherer, weniger hierarchischer Geschäftsmodelle bewegen, die es den Beschäftigten ermöglichen, in ihren Rollen flüssiger zu sein. Auf diese Weise können Unternehmen ein inklusiveres Umfeld fördern, indem sie ein Umfeld schaffen, in dem Talente erhalten bleiben, und dazu beitragen, neue Mitarbeiter zu gewinnen, die letztendlich zum weiteren Aufbau und zur Weiterentwicklung des Unternehmens beitragen.

& nbsp;

">

Der Abbau von Hierarchien ist der Schlüssel zum GeschäftserfolgGetty

In einer Zeit, in der sich künstliche Intelligenz und Automatisierung am Arbeitsplatz ausbreiten und Unternehmen flexibler auf sich ändernde Umgebungen reagieren müssen, ist es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, über wirksame Strukturen zur Optimierung von Prozessen zu verfügen. Da das Rückgrat eines erfolgreichen Unternehmens das Talent des Unternehmens ist, müssen Unternehmensleiter sicherstellen, dass sie ein gesundes Arbeitsumfeld bieten, um die bestmöglichen Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Blick über die Schichten

Traditionell sind die meisten Unternehmen nach starren Hierarchien aufgebaut, wobei Nachwuchskräfte Manager und Manager an Abteilungsleiter usw. berichten. Während sich unsere Arbeitsweise jedoch verändert, werden diese Strukturen in Frage gestellt. Einige Unternehmen beginnen, die Managementschichten vollständig zu entfernen, sodass die Entscheidungsfindung autonomer wird und sie schnell auf Marktveränderungen reagieren können.

Unternehmen, die nach Talenten suchen, um die Strategie voranzutreiben, werden sich von den hierarchischen Organisationen der Vergangenheit sehr unterscheiden, da sie mit vielen Schichten ineffektiver Manager belastet sind. Unternehmen, in denen Mitarbeiter selbst entscheiden können, welchem ​​Team sie beitreten möchten oder welches Projekt sie gerne besitzen würden, würden sie befähigen, härter zu arbeiten und Innovationen zu schaffen. alle Ergebnisse, die dem Geschäft zugute kommen würden.

Anstatt Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb einer organisierten Hierarchie zuzuweisen, sollten Unternehmensleiter stattdessen nach Teams suchen, die es ihnen ermöglichen, ihre eigenen Ziele zu definieren. Auf diese Weise können sie sich in einer von leitenden Führungskräften geleiteten Richtung so entwickeln, dass sie die Stärken der Organisation und ihrer Mitarbeiter nutzen.

Wenn sich zu viele Personen melden, oder wenn das Unternehmen beispielsweise mehr technisches Fachwissen benötigt, ist es effizienter, eine Rolle in zwei zu teilen oder außerhalb des Unternehmens nach Fachwissen zu suchen. Dadurch können Unternehmen effizient und effektiv bleiben, ohne unnötige Managementebenen hinzuzufügen, die häufig dazu dienen, Prozesse zu verlangsamen und die Effizienz zu reduzieren.

Für Führungskräfte ist es auch wichtig, Talente außerhalb des Unternehmens einsetzen zu können. Auf diese Weise kann die Organisation von besserem Fachwissen oder technischer Beratung profitieren. Billigentwickler beispielsweise könnten außerhalb Europas besser gefunden werden und sind in vielen Fällen für die anstehende Aufgabe besser geeignet. Daher ist es für Unternehmen entscheidend, in externe und nicht nur in interne Talente zu investieren.

Zusammenarbeit und Kommunikation fördern

Unternehmer sollten auch eine offenere Kultur schaffen, in der Ideen auf allen Ebenen ausgetauscht und flexibles und entferntes Arbeiten gefördert werden können. Diese Art der kollaborativen Kultur bedeutet, dass die einzelnen Mitarbeiter mehr Kontrolle über ihre Aufgaben und Rollen innerhalb einer Organisation haben und sich daher mehr befugt fühlen, wenn nötig außerhalb des Büros zu arbeiten. Unternehmen können von der Einstellung einer breiteren Palette von Talenten profitieren, da die Arbeitszeiten individuell angepasst werden können.

Mit einer solchen Vielfalt an kollaborativen, flexiblen Arbeitstechnologien, die es den Mitarbeitern ermöglichen, jederzeit und an jedem Ort miteinander in Kontakt zu treten, werden gute Unternehmensführer solche neuen Tools einsetzen, die die Vernetzung von Arbeitern fördern. Diese Technologien verbessern die Kommunikation zwischen Arbeitnehmern und schaffen eine Umgebung der Zusammenarbeit. Außerdem werden die Mitarbeiter dazu ermutigt, über die üblichen Hierarchien hinaus zusammenzuarbeiten.

Physisches Layout

Das physische Layout von Arbeitsplätzen sollte ebenfalls neu gestaltet werden, um die Umstellung auf ein weniger hierarchisches Modell zu unterstützen. Mark Zuckerberg von Facebook beispielsweise arbeitet bekanntlich in einem Großraumbüro in unmittelbarer Nähe zu jüngeren Kollegen. Unternehmen würden daher von der Einrichtung von Arbeitsplätzen in Gruppen profitieren, um eine stärkere Teaminteraktion und Kommunikation über die Ebenen der zuvor festgelegten Hierarchie hinweg zu fördern.

Um effizient zu bleiben und das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens zu maximieren, müssen sich Unternehmensführer in Richtung flacherer, weniger hierarchischer Geschäftsmodelle bewegen, die es den Beschäftigten ermöglichen, in ihren Rollen flüssiger zu sein. Auf diese Weise können Unternehmen ein inklusiveres Umfeld fördern, indem sie ein Umfeld schaffen, in dem Talente erhalten bleiben, und dazu beitragen, neue Mitarbeiter zu gewinnen, die letztendlich zum weiteren Aufbau und zur Weiterentwicklung des Unternehmens beitragen.